Video-Untertitel & Transkript: Ein Überblick der Services

Video-Untertitel & Transkript: Ein Überblick der Services

„Lesen ist ein großes Wunder.“

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

 

Das geschriebene Wort wird auch in Zukunft fester Bestandteil unserer Gesellschaft sein, Texte „schwarz auf weiß“ sind aus unserem Leben nicht wegzudenken. Bücher, Zeitschriften, Print- bzw. Onlinemedien, E-Book – es wird immer etwas zu lesen geben. Einige Texte, wie z. B. Interviews, werden in der Regel per Diktiergerät oder Handy aufgezeichnet und müssen somit für schriftliche Manuskripte erst per Transkriptaufbereitet werden.

 

 

Das Transkript (oder auch die Transkription) ist die Verschriftlichung von gesprochenen Aufzeichnungen.  Wenn Sie selbst Gespräche transkribieren, werden Sie schnell feststellen, dass diese Aufgabe mit erheblichem Zeitaufwand verbunden ist. In der Regel können Sie damit rechnen, dass eine Transkription 5- bis 8-mal länger dauern kann, als der gesprochene Dialog – je nach Qualität und Verständlichkeit des Interviews. Mögliche Faktoren: 

 

  • ⚫ Gab es im Interview mehrere Teilnehmer und müssen im Stimmgewirr die richtigen Stimmen erkannt und zugeordnet werden? 
  • ⚫ Wurde klar und deutlich geredet? 
  • ⚫ Wurde in ausholenden Schachtelsätzen gesprochen? 
  • ⚫ Sind Störgeräusche zu vernehmen, etwa das Klappern von Geschirr oder Husten? 
  • ⚫ Kamen viele Füllsel wie „äh“ oder „ähm“ zur Anwendung, oder fielen häufig beliebte Füllwörter wie „im Prinzip“ „bestimmt“ oder „definitiv“? 

 
 

Mensch versus Maschine

Transkriptionsdienste werden entweder von Menschen angeboten oder als automatische Transkript-Services per Software, gesteuert von einer künstlichen Intelligenz (kurz KI oder AI (für artificial intelligence). 

In der Vergangenheit waren durch Menschen vorgenommene Transkriptionen genauer. Das menschliche Ohr ist (in Kombination mit dem Gehirn) in der Lage, neben unterschiedlichen Dialekten, Akzenten und Sprachen auch den Sinn hinter dem gesprochenen Text zu verstehen. So können z. B. auf Wunsch undeutliche Textstellen sinnvoll geglättet und zu sinnergebenden Sätzen ergänzt werden.

Transkriptionen sind besonders im Bereich Medizin beliebt, ein klassischer Beruf auf diesem Gebiet ist der Medizinische Dokumentar, der die gesprochenen und aufgezeichneten Diagnosen verschriftlicht und aufbereitet, z. B. für Patientenakten oder für Briefe bei Überweisungen.

Die Entwicklung bleibt jedoch nicht stehen, heute erfreuen sich automatische Transkript-Services wachsender Beliebtheit, denn auf dem Gebiet der Technik hat sich bereits viel getan. Faszinierende Fortschritte konnten verzeichnet werden, da die Voice-to-Text-Technologie inzwischen schneller als das menschliche Ohr arbeitet. Lediglich wenn es um zuvor genannte Faktoren geht, wie etwa die Transkription eines Interviews mit mehreren Teilnehmern oder Dialekte bzw. Akzente, ist das menschliche Ohr derzeit noch die bessere (wenngleich auch kostenintensivere) Lösung.

 
 

Transkription in der Kommunikation – E-Mail versus Video

Noch wird heute in erster Linie über E-Mail kommuniziert, was einen enormen Teil der Arbeitszeit ausmacht, der jedoch produktiver genutzt werden könnte. Viele Unternehmen haben dies bereits erkannt und ändern ihre Form der Korrespondenz. Der Schriftverkehr per E-Mail verbraucht täglich viel Zeit; ein Großteil dieser Zeit wird allein für Korrekturen und Formatierungsarbeiten der E-Mails aufgewendet; man feilt an der Betreffzeile, hebt Textstellen hervor, etc.

Verbringt man durchschnittlich ca. 20 Minuten mit dem Verfassen einer korrekten E-Mail, lassen sich im Vergleich hierzu innerhalb weniger Minuten Botschaften mit größerer Aussagekraft per Video-Clip erstellen, ohne Sorge um Grammatik oder Rechtschreibung. Man zeichnet die Nachricht auf und versendet sie. Videoclips verschlanken jede Korrespondenz, sie sparen Zeit und können bei Bedarf jederzeit in Textform transkribiert werden. Für Videos bieten sich beispielsweise automatische Transkript-Services an, die kostengünstig und durch Einsatz sich stets verbessernder künstlicher Intelligenz spannende Ergebnisse erzielen. 

Werden jedoch Transkripte von großer Genauigkeit benötigt, sind manuelle Arbeiten durch menschliche Transkribierer eindeutig noch unverzichtbar!

 
 

Transkriptionen durch Personen

Transkriptionen, die von menschlichen Transkriptionisten vorgenommen werden, sind genauer und bieten bessere Ergebnisse. Wie bereits erwähnt, stellen Menschen (im Gegensatz zu Maschinen) Zusammenhänge im Kontext her und können auch bei undeutlich gesprochenen Sätzen oder bei Unterbrechungen meist logische Zusammenhänge erkennen – und entsprechend herausarbeiten. Auf besondere Betonung wird geachtet, Satzzeichen werden richtig gesetzt, Haupt und Nebensätze finden Beachtung. Transkriptionen durch Menschen haben somit noch deutlich einen Mehrwert, vollautomatische Transkriptionsdienste können dies derzeit nicht abdecken.Von Transkriptionisten angebotene Dienste bieten parallel häufig auch Übersetzungsdienste in diverse andere Sprachen an.  Bei der Auswahl des für Sie besten Dienstanbieters achten Sie am besten auf Faktoren wie Genauigkeit, Bearbeitungsdauer und Referenzen. Am besten, Sie probieren verschiedene Dienste aus und vergleichen die Angebote. Einige möchten wir Ihnen gerne vorstellen:

  

GoTranscript

 

GoTranscript kann mit einer Genauigkeitsrate von 99% punkten und bietet Übersetzungsdienste in fast 50 Sprachen an. Über die UX-Funktionen haben Benutzer die Möglichkeit, Transkripte via Dashboard auf der GoTranscript-Website zu bearbeiten – oder in einer mobilen App für Smartphones. Der Service ist zudem wirklich schnell und kann die transkribierte Niederschrift oft in nur sechs Stunden fertiggestellt übersenden. GoTranscript wird von seinen Kunden für viele unterschiedliche Projekte in Anspruch genommen; der Anbieter hat sich auf Untertitel für Videos spezialisiert und erstellt Transkriptionen für Versicherungsunternehmen sowie für Unternehmen aus dem Bereich der Markt- und Meinungsforschung. Weiterhin transkribiert GoTranskript für den Finanzsektor, den Gesundheitsbereich und für religiöse Institutionen. Die Preise liegen bei ca. 0,64 Cent pro Minute. Auf TrustPilot hat GoTranscript eine Bewertung von 4 Sternen erhalten.

Verfügbar auf: Desktop | Android | iOS

Web: https://gotranscript.com/transcription-services/language/transkriptions-dienste-in-deutsch/native

  

Trint

 

Mit gewissem Stolz präsentiert Trint seine Voice-to-Text-Software und wirbt damit, die Transkription quasi neu erfunden zu haben. Ursprünglich wurde Trint von Journalisten für Journalisten konzipiert, heute nutzen viele Branchen den innovativen Transkriptionsdienst. So findet der Service beispielsweise im Marketing, in den Medien, in der Forschung sowie in der UX Anwendung; aber auch Institutionen aus den Bereichen Bildung, Justiz, Gesundheitswesen, Regierung und Verwaltung nutzen regelmäßig Trint.

Trint ist für alle gedacht. Der Transkriptionsdienst lädt seine Interessenten auf seiner Webseite dazu ein, Audio- und Videodateien hochzuladen und in nur wenigen Minuten bereits ein Ergebnis zu erhalten. Trint liegt preislich ein bisschen höher als GoTranskript, dafür bietet die Desktop-Version eine bequeme Bearbeitung durch mehrere Benutzer und macht effektives Teamwork möglich.

Verfügbar auf: Desktop | iOS

Web: https://trint.com/deutsche/

  

Transkripto

 

Der Transkriptionsservice Transkripto entwickelte sich vom Start-up schnell zu einem der größten Anbieter für Transkriptionsdienste in Europa. Datenschutz, Sicherheit und Transparenz werden bei Transkripto ganz groß geschrieben, so offeriert das Unternehmen über seine https-gesicherte Website einen sicheren Dienst und ermöglicht seinen Kunden stets einen Überblick über den gegenwärtigen Bestellstatus. Sind die Transkripte fertiggestellt, so können sie sicher über die Webseite von Transkripto heruntergeladen werden. Die Homepage bietet Besuchern zudem viel Wissenswertes, z. B. hervorragende Tipps zum Selbsttranskribieren.

Das Unternehmen transkribiert unter anderem Experteninterviews und Gruppendiskussionen, aber auch Vorträge oder Vorlesungen, Podiumsdiskussionen, Konferenzen, Umfragen, Kundengespräche aus Hotlines und vieles mehr. Des Weiteren sind Transkriptionen aus Fremdsprachen möglich. Bei Transkripto werden alle Transkriptionen zu 100% von einem Mitarbeiter manuell angefertigt, denn bei KI kommen immer noch viele Fehler vor. Laut dem Unternehmen nimmt eine Korrektur mehr Zeit in Anspruch, als die direkte Transkription. 

Web: https://www.transkripto.de/

  

KI-gesteuerte Transkriptionsdienste

 

KI-gesteuerte Dienste sprechen Kunden an, welche an schnellen Transkriptionen im Low-Cost-Bereich interessiert sind. KI ist jedoch noch nicht in der Lage, „zwischen den Zeilen zu lesen“, aus diesem Grund lassen sich Korrekturen derzeit noch nicht vermeiden. Mithilfe integrierter Bearbeitungstools können Fehler in den Transkripten jedoch schnell korrigiert werden – möchten Sie diesen Anbietertyp testen, dann achten Sie in jedem Fall auf Genauigkeit und Kosten sowie auf das Angebot der jeweiligen Korrekturwerkzeuge. 

  

Temi

 

Temi ist ein Angebot aus dem englischsprachigen Raum. Dank seiner geringen Kosten von nur 0,10 US-Dollar pro Minute und einem raschen Bearbeitungsdurchlauf von lediglich fünf Minuten ist der Transkriptionsservice gerade bei Anwendern mit schmalem Budget und engen Fristen sehr beliebt! Temi verfügt über einen benutzerfreundlichen sowie intuitiv bedienbaren Transkript-Editor und hat die entsprechenden Werkzeuge zur Fehlerkorrektur mit an Bord. Natürlich hängt die Übertragungsqualität von der Audioqualität ab – je klarer gesprochen wird und je weniger Hintergrundgeräusche zu hören sind, umso genauer fällt das Ergebnis aus. Temi gibt an, mit einer Genauigkeit von 90-95 Prozent zu transkribieren, alle Fehler im Transkript können dank der Editorsoftware bequem behoben werden. Der Service kann zudem vorab kostenlos ausprobiert werden.

Verfügbar auf: Desktop | Android | iOS

Web: https://www.temi.com/

  

Amberscript

 

Eine automatische Konvertierung von Audio- und Videoaufzeichnungen zur Textform bietet Amberscript. Der Service wird von Sprachwissenschaftlern angeboten und wirbt mit schnellen Bearbeitungszeiten durch den Einsatz selbstentwickelter KI „speech-to-text engine“ und mit einer Genauigkeit von 99 Prozent. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, „Schreiben überflüssig zu machen“, wobei jedoch auch bei Amberscript menschliche Transkribierer zum Einsatz kommen. 

 

Neben einem erweiterten Dashboard mit Online-Texteditor bietet Amberscript seinen Kunden einem Zugang für mehrere Nutzer und ermöglicht somit Teamwork. Transkriptionen aus 29 Sprachen sind möglich, u. a. Japanisch, Koreanisch und Hindi. Der Service bietet verschiedene Zugangsmodelle und beginnt preislich bei € 1,70 pro Minute für automatische Transkriptionen – mit Verbesserung durch einen Sprachexperten. Auch Stundenpakete sind möglich, beispielsweise 20 Euro pro Stunde für automatische, editierbare Transkriptionen.

Bei TrustPilot wird Amberscript als hervorragend bewertet!

Web: https://www.amberscript.com/de

  

Quintessenz

 

KI-basierte wie auch von Menschen betriebene Transkriptionsdienste dienen, je nach Kundenbedürfnis, ganz unterschiedlichen Zwecken. Als Kunde müssen Sie vorab überlegen, was Sie transkribieren lassen möchten – und welchem Zweck das fertige Transkript anschließend dient. Auch der Kostenfaktor spielt hierbei eine nicht unerhebliche Rolle – in jeden Fall ist es empfehlenswert, bei Bedarf ruhig beide Systeme sowie auch unterschiedliche Anbieter auszuprobieren! Experimentieren Sie ruhig ein wenig! Es lohnt sich, den jeweiligen Anbieter vorab zu testen, einige Transkriptionsdienste bieten dies auch kostenlos an. Versuchen Sie auch gerne einmal die „Do-it-yourself“-Version mit den Tipps von Amberscript, es macht wirklich Spaß!

  

Erwähnenswerte Transkriptionsdienste aus dem englischen Sprachraum:

 

  

Und Ihre Transkription?

 

Nutzen Sie die Kraft der Videos und vor allem Interviews für Ihr Unternehmen. Zeigen Sie ihre Vorteile und Fähigkeiten. Sprechen Sie uns jederzeit an, wenn Sie jetzt den Schritt von so-lala-Video zum professionellen Video-Auftritt mit Transkription gehen möchten.

Foto: Utsmanmedia via unsplash

Das ist interessant für Sie?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie an.

Sandra Staub
Brandmanagement


mustername@goodmengroup.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.