Die 20 wichtigsten Überschriften

Die 20 wichtigsten Überschriften

Heute sind Überschriften wichtiger als der Artikel selbst. In der digitalen Welt entscheiden Sekundenbruchteile darüber, ob man einen Artikel öffnet oder nicht. Entscheidend sind deshalb Überschriften, die die Aufmerksamkeit der Leser gewinnen. Schaffen sie das nicht, heißt das weniger Leser, weniger Kunden, weniger Verkäufe. Der Inhalt kann noch so gut sein – ohne überzeugende Überschrift profitiert keiner davon, weder Ihr Unternehmen noch Ihre Leser.

Die perfekte Überschrift

Doch was macht eine verlockende Überschrift aus? In erster Linie sollen Überschriften nichts anderes sein als ein Versprechen. Sie möchten Lesern einen Anreiz geben, Ihren Artikel zu lesen. Je größer die Erwartungshaltung des Lesers, desto besser, schließlich ist er jetzt auf einen persönlichen Nutzen und Gewinn eingestellt. Verheißungsvolle Überschriften sind daher am besten geeignet.

 

  • „Diese 7 einfache Tricks nutzte Michael, um in einem Monat 10 Kilogramm abzunehmen.“
  • „Wie ich mit dieser Methode innerhalb von 3 Monaten dem Hamsterrad entflohen bin und wie du das auch schaffst.“
  • Machen Sie Ihren Lesern Versprechen, die mit möglichst kleinem Aufwand große Ergebnisse erzielen. „Sixpack in 10 Tagen“, „10 Minuten für mehr Genialität“.

Versprechen Sie nichts, dass Sie nicht halten können

Was sie allerdings um jeden Preis vermeiden möchten, sind leere Versprechen. Versprechen Sie nichts, was Sie auch nicht halten können. Ihr Artikel sollte tatsächlich widerspiegeln was die Überschrift suggeriert. Machen Sie Ihren Lesern nicht die Hoffnung, 10 Zentimeter Bauchumfang verlieren zu können, wenn jedoch weiterhin zu ungesunden Snacks gegriffen werden darf.

Der Leser wird sich mit dem Gefühl der Enttäuschung von Ihrem Unternehmen abwenden. Ihm hat es nichts gebracht und Ihnen genauso wenig.

Stattdessen: Versprechen Sie viel und halten Sie sich daran. Nach der genialen Überschrift heißt es: punkten Sie mit genialem Inhalt, der keine Wünsche mehr übrig lässt.

 

Beginnen Sie mit der Überschrift

Machen Sie nicht den Fehler, dass Sie einfach darauf losschreiben. So produzieren Sie „irgendeinen“ Text und müssen für „irgendeinen“ Text die perfekte Überschrift finden. Sie merken, dass das nicht zusammenpasst, richtig? Schließlich kaufen Sie Ihrer 12-jährigen Nichte auch nicht irgendwelche Schuhe, nur um festzustellen, dass sie nicht in Schuhgröße 46 passt und zudem kein Krokodilleder mag.

 

Die Überschrift muss andeuten und widerspiegeln, was sich im Text befindet

Planen Sie also zunächst genug Zeit für die Überschrift ein, denn sie sollte zu Beginn schon klar sein. Sie gibt nicht nur den Inhalt vor, sondern kann auch Auswirkung auf Schreibstil und -technik haben. Müssen Sie bei jedem Artikel aufs Neue mit kreativen Innovationen glänzen? Keine Sorge, mit unseren Vorlagen bleibt Ihnen das erspart.

 

Die 4 wichtigsten Formen von Überschriften

 

1. Listen: 10 Gründe, für ein Leben in Zypern

Listen funktionieren deshalb so gut, weil Zahlen Klarheit über den Umfang des Artikels geben und der Leser weiß, worauf er sich einlässt. Außerdem geben sie uns wie bei der abgehakten Checkliste ein Gefühl der Abgeschlossenheit, obwohl dies nicht zwangsläufig der Fall sein muss.

 

2. Negative Überschriften: 7 Gründe, warum du auch noch mit 30 pleite sein wirst.

Negative Überschriften werden häufiger angeklickt als positive, da Sie Druck aufbauen. Im Beispiel wird suggeriert, dass man auch in Zukunft noch pleite sein wird. Diese Angst soll die Leser zum Weiterlesen verleiten. Es ist also ein anderer psychologischer Ansatz.

 

3. Anleitungen: Wie du in 3 Wochen dein eigenes Business gründest

User im Internet sind meistens aus einem der zwei Gründe im Internet unterwegs: Sie möchten unterhalten werden oder suchen nach einer Lösung für ein Problem. Aus letzerem können Sie Kapital schlagen, indem Sie eine Anleitung zur Lösung des Problems parat halten und diese mit einer passenden Überschrift präsentieren. Üblicherweise beginnen die Anleitungsüberschriften mit „wie du“ oder „so kannst du“. Ein wichtiger Hinweis noch: Geben sie für das Problem eine vollständige Lösung.

 

4. Die 2 M’s: Manifest und Motivation: „Männer sind Schweine“ oder „Wie ich trotz Asthma Deutschlands erfolgreichster Boxer wurde“

Diese Art von Überschriften erfordert Mut, denn Sie beziehen eine klare Stellung und verdeutlichen Ihre Glaubenssätze und Individualität. Gut geschriebene Artikel dieser Art haben großes Potenzial sich wie Lauffeuer zu verbreiten. Hierbei dürfen Sie sich jedoch nicht verstellen. Ihr Text spricht womöglich Menschen aus der Seele und welche Folgen das Auffliegen gespielter Authentizität hat, ist wohl jedem klar. Bleiben Sie sich treu, das richtige Publikum wird Sie schon finden, ohne dass Sie etwas vorspielen müssen.

 

Jetzt aber ran an die Buletten. Hier sind unsere Überschriften-Vorlagen, die unglaublich viel Zeit sparen können. Uns ist aufgefallen, dass das gerade im Mittelstand wichtig ist, weil hier nicht für jeden Handgriff jemand helfen kann. Daher: Nehmen Sie unsere Vorlagen als Inspiration, auch wenn vielleicht nicht jeder Vorlag passen wird.

 

20 Überschriften für Ihre Inspiration

Listen

1. Die X wichtigsten Lektionen, die ich als (Zielgruppe) gelernt habe.

Bsp.: Die 5 wichtigsten Lektionen, die ich als Medizinstudent gelernt habe. Die 7 wichtigsten Neuigkeiten, die wir auf der CeBIT 2018 gelernt haben.

 

2. Wie diese X genialen Tricks (Zielgruppe) bei(m) (Ziel d. Optimierung) geholfen haben.

Bsp.: Diese 5 genialen Tricks meinen Mitarbeitern zu 50% mehr Verkäufen in nur einem Monat geholfen haben.
Wie gesagt: Sie können gerne auch spezifisch werden. Mit konkreter Angabe von Zahlen wird das Versprechen nochmals anschaulicher und vergleichbar mit der Situation des Lesers. Zudem weiß er, welcher Umfang ihn erwartet.

 

3. Die X einflussreichsten (Produkt, Menschen, etc), die mein (Ziel d. Optimierung) entscheidend verändert haben. 

Bsp: Die 5 einflussreichsten Bücher, die mein Leben entscheidend verändert haben. Die 3 relevantesten Managementtechniken, die mein Unternehmen rasant wachsen ließen.

 

4. X Tricks um Ihre (Zielgruppe) (Ziel d. Optimierung)

Bsp: 7 Tricks, die Ihre Mitarbeiter motivierter zur Arbeit erscheinen lassen.  7 Tricks für mehr Up- und Cross-Sells bei Ihren Kunden.

 

5. X (Produkte Tools) für ein erfolgreiches (Ziel)

Die 10 besten Produktivitätstools für erfolgreiches Projektmanagement. 7 Punkte für mehr Interaktionen bei Facebook.

Negative Überschriften

6. X Lügen der (Unternehmen, Industrie) und wie du diese enttarnst.

Bsp.: Die 10 größten Lügen der Fitnessindustrie und wie du diese enttarnst. Die 3 Lügen des Autoverkäufers und wie Sie diese enttarnen.

 

7. X Fehler, die dich (Wunsch d. Zielgruppe) kosten

Bsp.: 5 Fehler beim Vorstellungsgespräch, die dich deinen Traumjob kosten. 5 Fehler beim Kundengespräch auf der Messe, die sie den Abschluss kosten

 

8. X Anfängerfehler, die jeder seriöse (Zielgruppe) vermeiden sollte

Bsp.: 6 Anfängerfehler, die jeder Softwareverkäufer vermeiden sollte. 4 Anfängerfehler, die jeder seriöse Gesundheitscoach vermeiden sollte.

 

9. Die schockierende Wahrheit über (Produkt, Person, etc.)

Bsp: Die schockierende Wahrheit über die Machenschaften der Werbeindustrie. Die schockierende Wahrheit über Kokosöl.

 

10. Vermeintlich (Produkte, Personen, etc., die für Positives stehen), die doch nicht so gut sind

Bsp.: 10 vermeintlich gesunde Nahrungsmittel, die deiner Gesundheit schaden. 5 Hobbies, die bei Rückenschmerzen mehr schaden als helfen. 

Anleitung

11. Wie es eine (Zielgruppe) schaffte, aus X Y zu machen

Bsp.: Wie es ein Abiturient schaffte vom 3er-Kandidaten zum jahrgangsbesten Medizinstudenten schaffte.
Wie ein einfacher Maler aus seinem Familienbetrieb ein Millionenimperium machte. 

 

12. Enthüllt: (Zielgruppe) verrät die perfekte Strategie für mehr (Ziel d. Optimierung)

Bsp.: YouTuber verrät die perfekte Strategie für 50% mehr Abonnenten in 2 Wochen. Autozulieferer verrät die Strategie für effektivere Preisverhandlungen. 

 

13. So schaffte es (Zielgruppe) (Ziel d. Optimierung)

Bsp.: So zahlte Florian 10.000 Euro Schulden in einem Jahr ab. So wurde aus einem einfachen Schüler ein Internetunternehmer.

 

14. Wie du in (Zeitangabe) (Ziel d. Optimierung)

Wie du in nur 5 Tagen 5 Kilo abnimmst.

Zur Erinnerung: Versprechen sollten Sie halten können. Oftmals suggerieren Überschriften schon falsche Versprechen und werden nicht angeklickt. Seien Sie also seriöser als in der Überschrift.

 

15. X brillante Wege, für sein (Produkt, Dienstleistung, etc) zu werben – ohne die ganze Welt zu nerven.

Bsp.: 10 brillante Wege, für sein Unternehmen zu werben – ohne die ganze Welt zu nerven. 10 brillante Wege, den Kunden zu bekommen – ohne zu nerven.

Motivation

16. Ein Jahr als (Tätigkeit d. Zielgruppe) – was gut und weniger gut lief und warum ich mich trotzdem auf die Zukunft freue

Bsp.: Ein Jahr als Travelblogger – was gut und weniger gut lief und warum ich trotzdem weiterreisen werde. Ein Jahr Sabattical vom Salesjob – was ich hätte besser bedenken sollen und warum ist mich trotzdem wieder auf den Job freue.

 

17. Warum du nicht immer auf (bestimmte Gruppe, i.d.R. Person d. Vertrauens) hören solltest

Bsp.: Warum du nicht immer auf deinen Broker hören solltest – Erfahrungen eines Insiders. Warum Sie nicht immer nach Verkaufspäpsen verkaufen sollten – Erfahrungen aus 20 Jahren Sales-Karriere.
Der letzte Teil des Satzes soll die Nähe des Autors zum Thema hervorheben, um mehr Neugierde zu wecken.

 

18. Von (Tätigkeit d. Zielgruppe) hast du genug? Das sind die X besten Alternativen

Bsp.: Von ständigen Nachfragen der Kunden haben Sie genug? Das sind die 5 besten Wege, um Themen verständlich zu erklären. Von permanenten E-Mails genervt? Das sind 5 Programme die Ihnen helfen.

 

19.Warum du dich nicht um (Probleme, Menschen, etc) kümmern solltest, sondern um (erfüllende Tätigkeit)

Bsp.: Warum du dich nicht um die Missgunst Anderer kümmern solltest, sondern um das Erreichen deiner Ziele. Warum Sie sich nicht über Fahrverbote aufregen, sondern über Mietmodelle nachdenken sollten.

 

20. An alle (Zielgruppe), die (Wunsch) werden wollen, aber nicht wissen, wo sie anfangen sollen

Bsp.: An alle Musiker, die berühmt werden wollen, aber nicht wissen, wo sie anfangen sollen. An alle Handwerker, die Urlaub machen wollen, aber nicht wissen, wie sie anfangen sollen.

 

 

Das waren nun unsere 20 Vorlagen-Ideen, die sie sofort umsetzen können. Bei uns haben diese dazu geführt, dass wir bei Redaktionskonferenzen am Anfang überlegen, wie die Überschrift heißen soll. Erst dann wird geschrieben.

 

 


Sie brauchen Hilfe bei der Erstellung Ihres Redaktionsplanes für Blog, Social Media und Pressetexte? Dann sprechen Sie uns gerne an unter +49 (0)89 74 88 04-30


 

Sandra Staub

Das ist interessant für Sie?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie an.

Sandra Staub
Brandmanagement


mustername@goodmengroup.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.