Einst Megatrend, jetzt medialer Ladenhüter? Stichwort Nachhaltigkeit.

Einst Megatrend, jetzt medialer Ladenhüter? Stichwort Nachhaltigkeit.

Was ist eigentlich aus dem ganzen Rummel um das Thema Nachhaltigkeit geworden? Neben dem ganzen Hype um das neue Buzzword „Digitalisierung“ scheint „Nachhaltigkeit“ ein wenig vom Medienradar und in der Wahrnehmung verschwunden zu sein. Oder täuscht der Eindruck?

Einer der stillen Stars unter den Trends – Nachhaltigkeit performt.

Was der Digitalisierung noch bevorsteht, hat Nachhaltigkeit weitgehend geschaftt. Sie hat sich etabliert. Im Leitbild eines innovativen Deutschlands der Bundesregierung ist die nachhaltige Entwicklung ein festes Ziel des 12-Punkte-Programms. Im März hat der Bundestag das Gesetz zur CSR-Berichtspflicht veröffentlicht. Großunternehmen müssen über ihr soziales und ökologisches Handeln Rechenschaft ablegen. Die CSR-Richtlinie gilt in der ganzen EU. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement, feiert in 2017 sein 10-jähriges Jubiläum. Corporate Social Responsibilty ist ein fester Bestandteil in fast allen Unternehmen. Nachhaltigkeitspolitik und grüne Beschaffung prägen Bewusstsein und Handeln der Öffentlichen Hand. Und auch Verbraucher befürworten Nachhaltigkeit – auch wenn sie nicht immer danach handeln, wie eine Forschungsstudie der Universität Paderborn in Kooperation mit der GfK zeigt.

Nachhaltigkeit ist Maintream, Digitalisierung wird es.

Der mediale Impetus, der seit Jahrzehnten in Medien, Foren und auf der politischen Bühne auf der Nachhaltigkeit liegt, zeigt seine erfreulichen Wirkungen. Das Thema ist sozusagen in Fleisch und Blut übergegangen. Bewusstes nachhaltiges Handeln ist auf dem besten Weg, sich in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik eine feste Lifestyle und Mainstream-Position zu sichern. Was bestätigt, dass Innovation hierzulande allerbeste Voraussetzungen haben, sich auf breiter Ebene durchzusetzen. Die Digitalisierung verändert auf sehr spezielle Weise das Profil von Gesellschaft, Industrie und Arbeitswelt. Und das seit der ersten Industriellen Revolution. Ein spannender Innovationszyklus, der die nächsten Jahre dominieren wird. Und vieles in Kommunikation, Marketing und Vertrieb perfektioniert – im Sinne individueller, einzigartiger Kundenerlebnisse. Und sicherlich wird es einige Synergien zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung geben.

Quellen:

www.hightech-strategie.de
www.nachhaltigkeitsrat.de
www.gfk-verein.org
www.bundesregierung.de

Klaus E. Jopp

Das ist interessant für Sie?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie an.

Klaus E. Jopp
Brandmanagement


mustername@goodmengroup.de