Digitalisierung von Marke, Marketing und Vertrieb

Digitalisierung von Marke, Marketing und Vertrieb

Digitalisierung von Marke, Marketing und Vertrieb

Die gute alte Marke ist tot. Es lebe die Medienmarke. Unabhängig von der Strategie für die Businesstransformation müssen Unternehmen ihre Marke auf die Digitalisierung der Erlebnisansprüche seitens der Verbraucher und Anforderungen digitaler Kanäle ausrichten.

Digitalisierung mit Touchpoint-Marketing

Customer Success ist das Parameter für das, was man früher Brand-Building nannte. Markendigitalisierung im Sinne einer multimedialen Medienmarke hat Auswirkungen auf die Organisationsstrukturen. Denn die Digitalstrategie kann sich nicht auf Marketing und Kommunikation beschränken. Allerdings ist es für manches Mittelstandsunternehmen von Vorteil, die Transformation über Marketing und Vertrieb zu beginnen. Oftmals ermöglicht das den Unternehmen einen pragmatischeren, manchmal leichteren Ansatz für die digitale Modellierung ihres Geschäftsmodells.

Integrierte Plattformlösungen erleichtern die Digitalisierung im Vertrieb

Hier bietet der Markt bereits integrierte, ganzheitliche Plattformlösungen, über die sich die gesamte Prozesskette im Kontakt-, Lead- und Loyality-Management abbilden lässt. Effiziente Kundenbeziehungen zu generieren und zu pflegen, ist ohne Customer-Journey-Marketing kaum möglich. Ein Bereich, der exzellente Software- und strategische CRM-Lösungen erfordert, einschließlich einfachster Anbindung an bestehende Architekturen.

Digitalisierung des Marketings als Schlüssel für die Transformation

Die Individualisierung und Automatisierung des Marketings erweist sich als eine effiziente und elegante Schlüssellösung, um das Unternehmen fit zu machen für die Generationen von Verbrauchern, für die Dienstleistungen und Handelsbeziehungen ohne digitale Kundenschnittstelle undenkbar ist. Digitale Lösungen, Performance-Marketing und Wertschöpfungsketten bestimmen die Überlebensfähigkeit von Unternehmen im Wettbewerb sowie den Aufbau nachhaltiger Kundenbeziehungen (Customer-Lifetime-Value). Über die Relevanz von Inhalten und Customizing von Angeboten entscheidet auch der Faktor Zeit. Das heißt Speed-Marketing, Präsenz an Touchpoints und das Bespielen kundenrelevanter Kanäle sowie Lead-Funnel-Kommunikation, Leading-Edge-Softwarelösungen und Monitoring sind Eckpunkte einer erfolgreichen Business-Transformation.

GoodMenGroup München entwickelt digitale Business-Development-Konzepte

Digitalisierung heißt, am Puls des Kunden sein. Um im Lebensalltag der Kunden anzukommen, müssen Unternehmen sich als Medienmarken in der multimedialen Landschaft ihrer Zielgruppe bemerkbar machen und Beziehungsnetzwerke aufbauen – mit der dafür erforderlichen digitalen und technologischen Umrüstung ihrer Corporate Identity und Unternehmensstruktur. Die GoodMenGroup berät Unternehmen und Vertriebsorganisationen wie BMW Partner und die Steinbeis Gruppe über digitale Business Development-Lösungen für Marketing und Vertrieb. Die Werbeagentur aus München arbeitet eng mit Software-Entwicklern und Systemlieferanten für integrierte, digitale Plattformlösungen zusammen – für medienbruchfreie Realtime-Abschlüsse, Datenmanagement und Customer Care.

Kontakt: Klaus E. Jopp klaus.jopp@goodmengroup.de

Klaus E. Jopp

Das ist interessant für Sie?
Schreiben Sie uns oder rufen Sie an.

Klaus E. Jopp
Brandmanagement


mustername@goodmengroup.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.